Mit Droste im Glashaus

21 Künstlerinnen und Künstler werfen Blicke

Intermediale Veranstaltungsreihe von September 2018 bis Oktober 2019

Konzert

Samstag, 27. Oktober 2018, 19 Uhr | Schloss Senden

Jan Klare Quartett – „Die entfesselte Droste“

 

1997 schrieb der Saxophonist Jan Klare auf Einladung des internationalen Jazzfestivals

Münster zum 200. Todestage von Annette von Droste Hülshoff ein Repertoire, basierend auf  Gedichten/Texten der Droste, das den Titel „Die entfesselte Droste“ trug.

Nach der Premiere auf dem Festival gab es eine Tournee durch Norddeutschland, mit unter anderem einem Mitschnitt bei Radio Bremen und einer, vom LWL geförderten, CD Produktion in Hannover. Auch einige Jahre danach noch wurde das Programm vor allem im Münsterland aufgeführt. Ende der 90er Jahre wirkte Jan Klare auch in einem Theaterstück mit, das den Titel “Winter, Nacht, Entfesselt“ trug und im Wolfgang Borchert Theater, Münster produzieret wurde.

Für das Multi Media Projekt „Mit Droste im Glashaus“ entwickelt Jan Klare eine Neufassung des Projektes, die sich schwerpunktmäßig mit dem Thema Mystifizierung bei Annette von Droste Hülshoff beschäftigt. Dafür wird das bestehende Material überarbeitet, neue Aspekte werden eingefügt.

 
Besetzung

Marie Daniels – Stimme

Jan Klare – Saxophon

Oliver Siegel – Akkordeon

Tim Isfort – Bass

 

Karten im Vorverkauf in der Tourist-Information Senden sowie an der Abendkasse auf Schloss Senden: 19 Euro / 17 Euro.

 

Informationen | Karten | Reservierungen

Karten für alle Veranstaltungen auf Schloss Senden gibt es an der Tages- bzw. Abendkasse.

Reservierungen können vorgenommen werden unter droste@schloss-senden.de.

Bitte holen Sie Ihre reservierten Karten spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Kasse ab.


Samstag, 4. Mai 2019, Baumberger-Sandstein-Museum Havixbeck

Konzert: Jan Klare Quartett – „Die entfesselte Droste“