Mit Droste im Glashaus

21 Künstlerinnen und Künstler werfen Blicke

Eröffnung: Mit Droste im Glashaus III

Ausschnitt aus dem Kurzfilm "Die Judenbuche"
Foto: Ausschnitt aus dem Kurzfilm "Die Judenbuche". Copyright: Alice D. Bleistein & Natalie Hansen.

Freitag, 26. August 2019, 19:00 Uhr | Titanickhalle am Hawerkamp 31

Eröffnung der Ausstellung und Veranstaltungsreihe "Mit Droste im Glashaus III" in der Titanickhalle am Hawerkamp 31

 

Künstler*innen: Salomé Berger, Alice D. Bleistein, Susanne von Bülow, Johannes Dreyer, Natalie Hansen, Christoph Otto Hetzel, Kirsten & Peter Kaiser, Ruppe Koselleck, Kunstgruppe Ernst featuring El Loco, Anna Lisei Math, Kirsten Mühlbach, Candia Neumann & Ragnar Kopka, Norbert Nowotsch, Thomas Prautsch, Beate Reul-Knebel, Christiane Schöpper und Udo Weiße

 

Die vorerst letzte Etappe des intermedialen Ausstellungs- und Veranstaltungsprojektes "Mit Droste im Glashaus" in Münster steht unter dem Motto Wegen Umbau geöffnet – Wüste Welt, Paterland und der Traum vom anderen Raum. Umbau bedeutet Lärm, Schmutz, Unbequemlichkeit, Chaos – das alles darf und soll im Rahmen von "Mit Droste im Glashaus III" seinen Platz haben. Umbau birgt aber auch die Möglichkeit, gegebene Räume zu verändern, Mauern einzureißen, Öffnungen zu schaffen, wo vorher nur Wände und andere Begrenzungen waren.

 

Auch im Finale des Projekts geht es um das Experiment, das ‚westfälisch-katholische Adelsfräulein‘ an einen anderen, gerade nicht ‚droste-affinen‘ Ort zu bringen. Und wieder liegt die Herausforderung darin, diesen anderen Ort bei der künstlerischen Interpretation konzeptionell mitzudenken. Der Hawerkamp 31, einst Betonwerk, heute ein Zentrum der alternativen Kultur, ist ein dynamischer Ort mit vielen Ecken und Kanten. Das besondere Profil dieses Ortes veranlasst uns zu der Frage, wie Annette von Droste-Hülshoff die in ihrer Zeit vorgefundenen (gesellschaftlichen) Räume nicht nur spiegelt, sondern visionär erweitert und transformiert.

 

Eröffnung

19 Uhr: Begrüßung und Einführung durch

  • Christiane Schöpper, Hawerkamp 31 e.V.
  • Dr. Martina Fleßner & Christoph Otto Hetzel, Projektleitende und Projektidee
  • Prof. Dr. Rita Morrien, Projektidee und -konzept

musikalisches Rahmenprogramm: Erhard Hirt 

anschließend: Führung durch die Ausstellung

Ab 20 Uhr: „Auf der Suche nach der Judenbuche" - Performative Installation mit Ruppe Koselleck